Palmatoranstich: Palmsonntag, 25. März 2018, ab 10 Uhr

Palmator Luftbild 01 web

Foto: © Herbert Stolz

Im katholischen Bayern gehört es während der Fastenzeit zur Tradition, das nahrhafte Bockbier zu genießen. Am Palmsonntag wird wieder der Palmator beim Prössl-Bräu am Adlersberg angestochen. Eigentlich handelt es sich dabei um keinen klassischen Anstich. Wenn die erste Maß ausgeschenkt wird, gilt der Bock als angestochen.

PalmatorEine Äbtissin des ehemaligen Dominikanerinnen Kloster auf dem Adlersberg verfügte, dass am Palmsonntag jeder Gast seinen Palmator und jedes Kind eine Breze erhalten sollte. Das war der Ursprung des "Bockanstichs" jeweils am Palmsonntag auf dem Adlersberg.

Schon vor drei Monaten wurde begonnen, den diesjährigen Bock einzubrauen. Dabei kommen insgesamt fünf verschiedene Malzsorten wie Kramellmalz, Sauermalz und Röstmalze zum Einsatz. Dunkle Röstmalze sorgen für die dunkle, ja fast schwarze Farbe des dunklen Doppelbock.

Denn je mehr Malz in den Sud kommt, um so mehr Stammwürze entwickelt sich. Und ein Bock der auf „ator“ endet, muss mindestens über 18 Prozent Stammwürze verfügen.

Die hohe Süße der Stammwürze wird beim Palmator durch einen sehr hohen Hopfenanteil kompensiert. Genau diese Kombination der Rohstoffe geben dem Palmator sein unverwechselbares Geschmacksaroma.

Damit der Palmator seine milde, ausgewogene Würze erhält, kommt ein sehr spezielles Verfahren, das sogenannte Kräusen, zum Einsatz. Nach drei bis vier Wochen Lagerzeit wird dem gärenden Bier, ein Anteil an hochgärigem Jungbier zur Nachreife im Lagertank zugesetzt. Dabei handelt es sich um eine sehr aufwändige Arbeitsweise, die daher meist nur noch in kleinen Brauereien angewandt wird.

Die Handwerksarbeit beim Einbrauen des Palmators kann man gerne als die Vollkommenheit des Bierbrauens bezeichnen.

Unser Palmator wird ganzjährig eingebraut. Sie erhalten unseren dunklen Doppelbock auch in unseren Gaststätten und in zahlreichen Getränkemärkten. Gerne liefern wir den Palmator mit unserem Heimlieferservice direkt zu Ihnen nach Hause.

Prösslbräu Adlersberg

Dominikanerinnenstr. 2-3
93186 Adlersberg
Tel. Nr.: 09404 1822

© 2017 Prösslbräu Adlersberg

Real time web analytics, Heat map tracking

Blindbild

images

Braugasthoefe Logo